Das Blockbohlen Gartenhaus

Beim sogenannten Blockbohlenhaus handelt es sich um ein Gartenhaus bzw. eine GartenhĂŒtte aus Holz. Besonderheit bist, dass robuste und langlebige Blockbohlen verwendet werden. Diese historisch erprobte Bauweise hat sich aus mehreren GrĂŒnden bewĂ€hrt, da sie nicht nur optisch sehr ebenmĂ€ĂŸige und witterungsbestĂ€ndige Ergebnisse hervorbringt, sondern auch stabil dasteht und besonders Montage-freundlich ist. Ein Blockbohlen Gartenhaus mit einer entsprechenden WandstĂ€rke kann dabei sogar dem winterlichen Frost weitgehend standhalten, sodass GerĂ€te und/oder Möbel im Innern auch einen zĂ€hen Winter gut ĂŒberstehen sollten. Dank moderner FrĂ€stechnik sind die Blockbohlen mittlerweile so passgenau zugeschnitten, sodass eine Montage rasch zu realisieren ist und zuverlĂ€ssige Ergebnisse bringt.

Was genau sind Blockbohlen?

Blockbohlen sind Holzbretter bzw. Holzelemente, die der LĂ€nge nach parallel aufeinander gesteckt werden und anschließend verschraubt werden können. Möglich machen es Aufnahmen und dazu passende Profile, die lĂ€ngs der Bretter mittels FrĂ€stechnik realisiert werden. Die Profile passen haargenau in die Aufnahmen und gestatten so, die Bretter passgenau aufeinander zu montieren, sodass eine geschlossene und wasserbestĂ€ndige Holzwand entsteht, die keine LĂŒcken und Undichtigkeiten aufweist. Dadurch, dass die Profile in den Aufnahmen versenkt werden, entstehen auch mit der Zeit keine Spaltmaße durch witterungsbedingten Holzverzug oder dergleichen, da die Bretter gewissermaßen ineinandergreifen und nicht einfach nur Kante auf Kante liegen. Diese Attribute und die einfache Konzeption als FertigbausĂ€tze machen Blockbohlen GartenhĂ€user fĂŒr Hersteller und fĂŒr Gartenbesitzer gleichermaßen interessant. Dadurch sind Blockbohlen-HĂŒtten zum Goldstandrad bei den GartenhĂ€usern geworden. Ein umfangreiches Garten Blockhaus Sortiment bei Pineca.de gibt bspw. Überblick darĂŒber, was alles möglich ist.

Darum lohnt sich ein Gartenhaus aus Blockbohlen

Der Kauf eines Blockhauses als Fertigbausatz ist die schnellste und kostengĂŒnstigste Lösung, um sich eine Gartenlaube oder einen Abstellplatz fĂŒr FahrrĂ€der, E-Bikes und GartengerĂ€te zu beschaffen. Der Aufbau erfordert wenig handwerkliches Geschick und einfache Werkzeuge. Moderne BausĂ€tze werden mit allen notwendigen Einzelteilen sorgfĂ€ltig verpackt und bis vor die HaustĂŒr geliefert, wobei moderne FrĂ€stechniken dafĂŒr sorgen, dass alles passgenau zusammenpasst. Mit Hilfe einer ausfĂŒhrlichen Anleitung lĂ€sst sich die HĂŒtte leicht selbst zusammenbauen, wobei es sich empfiehlt, wenigstens einen Helfer an Bord zu haben. Die einzelnen Dielen werden passgenau aufeinander gestapelt und anschließend einfach verschraubt. Je nach den Anforderungen an das Blockbohlenhaus lĂ€sst sich dieses mit Anbauten ergĂ€nzen – zum Beispiel mit einem Terrassendach oder einer Markise.

Welche Vorteile bietet ein Gartenhaus aus Blockbohlen?

  • Einfache Installation: Das Holzhaus wird StĂŒck fĂŒr StĂŒck aus massiven Brettern gebaut, die durch das erwĂ€hnte Nut-Feder-System eingesteckt und verschraubt werden, sodass das Gartenhaus schnell aufgebaut werden kann.
  • Stabil und fĂŒr den Außenbereich geeignet: Das Blockbohlenhaus ist durch seinen Aufbau besonders stabil, sodass sowohl kleine als auch große GartenhĂ€user statisch gut dastehen (passendes Fundament vorausgesetzt). Die verwendeten Blockbohlen haben eine WandstĂ€rke von 28 bis 70 mm. GartenhĂ€user aus anderen vorgefertigten Elementen sind in der Regel dĂŒnner.
  • Eine umweltfreundliche Nutzung ist möglich: BlockbohlenhĂ€user gelten als energieeffizient, denn der nachwachsende Rohstoff Holz leitet WĂ€rme kaum, sodass keine bedeutenden WĂ€rmeverluste durch die WĂ€nde zu befĂŒrchten sind. Je dicker die verwendeten Blockbohlen sind, desto ausgeprĂ€gter ist dieser Effekt. Auch die Feuchtigkeit wird auf ganz natĂŒrliche Weise reguliert. Dacheindeckungen und gelegentliche Holzpflege können diese WitterungsbestĂ€ndigkeit noch verstĂ€rken.
  • Eigener Anstrich leicht umsetzbar: Da BlockbohlenhĂŒtten keine NĂ€sse durchlassen und keine Spaltmaße aufweisen, können sie problemlos mit fĂŒr den Außenbereich geeigneten Farben gestrichen werden.

Welche Hölzer werden bevorzugt bei Blockbohlen verwendet?

FĂŒr Blockbohlen wird zumeist das besonders robuste Stammholz von diversen Nadelbaumarten verwendet. Bevorzugt werden Weichhölzer wie Douglasie, Fichte, LĂ€rche, Kiefer oder Tanne. Teilweise werden aber auch Laubhölzer (wie Buche und Eiche) verwendet. Einige heimische Hölzer, wie das Kernholz von Eiche und LĂ€rche, sind zudem Ă€ußerst widerstandsfĂ€hig gegen pflanzliche und tierische SchĂ€dlinge. Kiefer hingegen wĂ€chst außergewöhnlich schnell, was sie fĂŒr Hersteller interessant macht und klimaregulierende Eigenschaften begĂŒnstigt. Kernholz wird bevorzugt. Dieses ist dichter, hĂ€rter und trockener als das sogenannte Splintholz im Ă€ußeren Stammbereich. Das Kernholz hat auch eine natĂŒrliche Abwehr gegen Insekten- und Pilzbefall, da es Stoffe enthĂ€lt, die SchĂ€dlinge nicht mögen.

Mehr zum Thema "Garten"

Fange ein deine Suche einzutippen um MĂ€rkte zu finden.